Federer grand slam

federer grand slam

Mit 17 Grand - Slam -Titeln hält Roger Federer einen einsamen Rekord. Wir haben alle Titel des Eidgenossen aufgelistet. 18 Grand - Slam -Titel hat Roger Federer bereits gewonnen. Sieben davon in Wimbledon, fünf am US Open und einen am French Open. Heute schwärmen alle von Roger Federer. Juni im Vorfeld des Grand - Slam -Turniers von Wimbledon – und zitierte eine Reihe.

Federer grand slam Video

Roger Federer vs Rafael Nadal - Australian Open 2017 Final (highlights HD) Es folgte im gleichen Jahr der erneute Triumph bei den US Open. Major-Titel des Baselbieters, der siebte in Wimbledon Rekord. Acht davon in Wimbledon, federer grand slam am US Open und einen am French Open. Post Forum members consistently offer thought-provoking, timely rolet kurbis on politics, national and international affairs. Er begann die Saison mit zwei Turniersiegen, darunter seinem siebten Grand-Slam-Titel bei den Australian Open. Im Finale überliess er Lleyton Hewitt in drei Sätzen lediglich sechs Spiele auf dem Weg zu seinem dritten Grand-Slam-Titel der Saison. Diese Seite wurde zuletzt am Zum Trocknen ausgelegtes Leder am Ganges in Indien Federer tops Berdych, will face Cilic for his eighth Wimbledon title ]. Jetzt im TV TV-Programm SRF 1. Tatsächlich schlägt Federer deutlich weniger Asse und Service Winners als die besten Aufschläger im heutigen Tennis. Front Basel Schweiz Ausland Börse Wirtschaft Kultur Sport Auto Leben Panorama Digital Blogs Mehr Wissen Dossiers Wetter Leserreporter Jobs Weiterbildung Immobilien Autoversicherung Krankenkassen Aboservice Impressum.

Federer grand slam - mit

Paganini trainiert mit Federer massgeblich in den Bereichen Athletik, Beinarbeit und Krafttraining. Schweiz Die zehn bestplatzierten Schweizer Tennisspieler Stand: ATP World Tour Gegen seinen Landsmann und späteren Turniersieger Stan Wawrinka verlor er die Partie in drei Sätzen. Er war damit der erste Spieler seit dem Schweden Mats Wilander , dem dieser Erfolg gelungen war. Newsletter NZZ am Morgen Abonnieren NZZ am Abend Abonnieren Zürich Abonnieren Alle Newsletter anzeigen. Im anschliessenden Doppel verlor er mit Björn Borg gegen John McEnroe und James Blake 5: Die Werte ab sind mit vorherigen Saisons etwa im Verhältnis 2: To pause and restart automatic updates, click "Live" or "Paused". Obwohl die starke Vorhand von Federer in Beschreibungen seines Spielstils meist den grössten Raum einnimmt, gelten auch sein Defensivspiel und speziell seine Beinarbeit und Bewegung auf dem Platz als wichtiger Faktor für seinen Erfolg. Indes war die Niederlage in Frankreich der Auftakt zu der zu diesem Zeitpunkt längsten Siegesserie seiner Karriere. Zudem wird das Turnier seitdem vor den French Open statt wie zuvor im Oktober ausgetragen. Erst zu den US Open im Spätsommer war er wieder fit, verlor aber im Achtelfinale gegen Andre Agassi. Federer nahm am More… Weather CNN Profiles Leadership Pressroom Partner sites iReport Work for CNN. Die Sandplatzsaison begann Federer beim Masters-Turnier von Madrid. Aufgrund des Turniersiegs von Nadal in Roland Garros verlor er zudem die Weltranglistenführung erneut an den Spanier. It came in the U. Bis zu den French Open im Mai gewann er drei weitere Titel, darunter auch die Masters-Series-Turniere in Indian Wells und Hamburg. Bereits zu Beginn der Saison endete die nächste Chance auf den Gewinn des Grand Slam. Dort traf er [53] erneut auf den Weltranglistenzweiten Nadal. Obwohl die starke Vorhand von Federer in Beschreibungen seines Spielstils meist den grössten Raum einnimmt, gelten auch sein Defensivspiel und speziell seine Beinarbeit und Bewegung auf dem Platz als wichtiger Faktor für seinen Erfolg. Zu Beginn der Sandplatzsaison in Monte Carlo erlebte Federer einen weiteren Rückschlag, als er seinem Doppelpartner und Freund Stan Wawrinka bereits im Achtelfinale in zwei Sätzen unterlag. Cash schrieb aber auch: Bei den Olympischen Spielen in Peking , bei denen er wie vier Jahre zuvor Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war, trat er im Einzel sowie im Doppel an der Seite von Stan Wawrinka an. Alle vier Turniere in einem Jahr zu gewinnen, den sogenannten Grand Slam , gelang bisher Rod Laver und und Donald Budge

0 comments